Wie eine Feder 
Autor : Herta Bleeker
Publisher : Hebus Verlag
ISBN : 3935083513, 11,50€
Seiten : 216
Land : Deutschland
Sprache : Deutsch
Größe : 14,3 x 2,1 x 21,2 cm
Beschreibung : Für Lina und ihre Nachbarinnen war der Gedanke an einen Ausbruch aus der Ehe undenkbar. Hundert Jahre später scheinen Scheidungen an der Tagesordnung zu sein. Paare laufen auseinander, um kurz darauf mit einem anderen Partner neu zu beginnen. Leidtragende sind oft die Kinder, denn wenige warten, bis diese erwachsen sind. Doch ist es wirklich so einfach? Wie Federn im Wind schweben die Menschen in diesem Buch auf der Suche nach "ihrem Platz" durchs Leben.

Erhältlich über den Söker Verlag, da der Hebus Verlag geschlossen ist.

 
 
                                                                                                                                                                                                                                                                 Zitat von H.Saathoff
Autor Details :
Herta Bleeker, Jahrgang 1955 und Mutter erwachsener Kinder, lebt in Hage/Ostfriesland. Mit 45 Jahren schrieb die gebürtige Ostfriesin ihren ersten Roman „Anna – oder als Urgroßmutter das elfte Kind bekam“. 2006 folgte „Wie eine Feder“. Mit „Kann Liebe warten?“ legte die Autorin Ende 2010 ihr drittes Werk vor. Im Mittelpunkt ihrer schriftstellerischen Arbeiten stehen Frauen in unterschiedlichen Lebenssituationen. Frauen, die den Anforderungen von Famiie und Beruf gerecht werden wollen, sich Anfechtungen oder aber Konflikten wie ungewollter Schwangerschaft stellen müssen. „Ich möchte ganz einfach mal die Probleme aufzeigen, mit denen Frauen sich in unserer Gesellschaft auseinandersetzen müssen“, sagt Herta Bleeker. Durch ihre langjährige Tätigkeit als Vorsitzende des Verbandes der HauswirtschaftsmeisterinnenOstfriesland e.V. mit Sitz in Emden sowie die ehrenamtliche Arbeit beim Kinderschutzbund Norden oder durch Diskussionen im Familien- und Freundeskreis sah sich die Autorin häufig mit dieser Thematik konfroniert. „Das Schreiben hat sich bei mir schon zu einer Leidenschaft entwickelt“, sagt Herta Bleeker, die in ihre Arbeiten auch ein wenig Autobiografisches einfließen lässt. Das nötige Handwerkszeug erwarb sich die Autorin durch ein dreijähriges Fernstudium an der Hamburger Axel-Andersson-Akademie.